Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen passiert den Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments

In seiner gestrigen Sitzung hat der Rechtsausschuss des Europäischen Parlamentes den Bericht der Berichterstatterin Frau MdEP Prof. Dr. Angelika Niebler zur geplanten Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen, die zweite Chance und Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Restrukturierungs-, Insolvenz- und Entschuldungsverfahren und zur Änderung der Richtlinie 2012/30/EU (COM/2016/0723 final) mit 14 zu 7 Stimmen bei einer Enthaltung gebilligt und das Mandat für Verhandlungen mit der Kommission mit 15 zu 6 Stimmen bei einer Enthaltung erteilt. Es wird nun erwartet, dass die Verhandlungen im sogenannten Trilog noch in der laufenden Legislaturperiode abgeschlossen werden können.